Einspeisevergütung

Die Einspeisevergütung ist u.a. abhängig von:

  • Energieträger (Biomasse, nachwachsende Rohstoffe, solare Strahlung, Wind usw.)
  • Zeitpunkt der erstmaligen Inbetriebsetzung
  • Leistung - Vergütungsstufen, unterschiedliche Berechnung: bei PV ist die installierte Leistung maßgebend, bei Biomasseanlagen die mittlere Jahresleistung
  • Anteil Eigenverbrauch
  • Vergütungszuschläge wie KWK-Bonus und Innovationsbonus

Preisbestandteile PV-Anlagen

Die aktuellen Vergütungssätze für PV-Anlagen ab 01.04.2012 sind auf der Homepage der Bundesnetzagentur veröffentlich und werden monatlich angepasst.

Zur Homepage der Bundesnetzagentur

 

 

Preisbestandteile KWK-Anlagen/sonstige Erzeugungsanlagen

Die Vergütung für Strom aus KWK-Anlagen besteht aus drei Anteilen.

  • Üblicher Preis, der durchschnittliche Preis für Grundlaststrom an der Strombörse EEX in Leipzig im jeweils vorangegangen Quartal. Internetlink: www.eex.de, KWK-Index
  • Zuschlag gemäß KWK-G
  • Entgelt für dezentrale Einspeisung

Voraussetzung für eine Vergütung für Strom aus KWK-Anlagen ist ein Bescheid vom „Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle“ oder eine Eingangsbestätigung gemäß Allgemeinverfügung. Weitere Informationen erhalten sie auf den Internetseiten der BAFA, www.bafa.de, Kategorie „Energie“.