Anschluss

Sie sind Bauherr und möchten ein Angebot für Ihren Hausanschluss?


Reichen Sie die Checkliste mit den entsprechenden Plänen bei uns ein, wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot!

Was kostet ein Gasanschluss ca.?

Ein Gasanschluss kostet bei einer Anschlusslänge bis 20 Metern 1079,- € zzgl. MwSt.

Bis zu einer Leistung von 30 kW wird kein Baukostenzuschuss (BKZ) fällig.

Wie lange dauert es, bis ich meinen Anschluss bekomme?

Das hängt von mehreren Faktoren ab. Zum einen ist es wichtig, dass eine Baufirma zur Verfügung steht und dass vor Ort alle Details zum Anschluss geklärt sind. Wichtig kann es auch sein, ob an der Trasse zu Ihnen weitere Anschlüsse gemacht werden sollen und wenn ja, ob dort von allen Anwohnern eine Rückmeldung erfolgt ist.

Wer kann mir dann den konkreten Bautermin sagen?

Das kann Ihnen der für den Ort jeweils zuständige Bau-Sachbearbeiter sagen. Er allein ist für die Bauausführung von Seiten der Netze NGO verantwortlich und somit kann auch nur er Terminzusagen etc. geben.

Kommt jemand vor Baubeginn bei mir vorbei?

Ja! Der Bau-Sachbearbeiter oder ein von Ihm Beauftragter kommt nach der Auftragserteilung  bei Ihnen vorbei. Es besteht bei diesem Termin die Möglichkeit für Fragen.

Wo an meinem Haus wird der Anschluss gebaut?

Der Bau-Sachbearbeiter legt schlussendlich  fest, wo der Anschluss gebaut wird. Beim Vor-Ort-Termin können Sie aber ihre Wünsche äußern.

Welche Baufirmen bauen meinen Anschluss?

Die Netze NGO bzw. die von Ihr beauftragte ENBW ODR als Generalunternehmer haben keine eigenen Baukapazitäten. Die Leistungen werden deshalb ausgeschrieben und wir sind darauf angewiesen, externe Baufirmen für die Durchführung der Arbeiten zu finden.

Wie wird der Anschluss realisiert? Muss dafür mein Garten aufgegraben werden?

Grundsätzlich entscheidet darüber der Bau-Sachbearbeiter und dieser wiederum nach den Verhältnissen vor Ort. Ist eine unterirdische Pressung (Schießen) möglich, wird das auch gemacht. Sollte es nicht möglich sein, muss gegraben werden. Ganz auf ein Loch kann auch im Falle des Erdverdrängungsverfahrens nicht verzichtet werden, denn an der Hausmauer muss immer aufgegraben werden um die Durchführung durch die Hausmauer bohren zu können.

Hat die Bauweise eine Auswirkung auf die Kosten?

Grundsätzlich nein. Egal ob geschossen oder gegraben wird, sie bezahlen das Gleiche. Auch eine evtl. Wiederherstellung des Bodens nach dem Graben wird von der Netze NGO übernommen und fällt Ihnen damit nicht zur Last. In Ausnahmefällen (siehe Ergänzende Angebotsbedingungen) kann es aber sein, dass durch sehr erschwerte Bedingungen vor Ort ein Aufschlag nötig wird. Darüber wird der Bau-Sachbearbeiter Sie aber informieren.

Was ist ein Micro-Leerrohr für Glasfaser?

Mit jedem Gas-Hausanschluss bietet die Netze NGO dem Kunden zusätzlich die Möglichkeit an, sich ein 10mm Durchmesser großes Leerrohr mit legen zu lassen. In dieses Leerrohr kann später durch die Gemeinde eine Befüllung mit Glasfaserkabeln für schnelles Internet, Telefon und Fernsehen erfolgen. Die bauliche Voraussetzung bei Ihnen wäre damit also geschaffen.

Was kostet dieses Micro-Leerrohr?

Dafür gibt es zwei Varianten. Die erste Variante, bei der das Leerrohr an einen Verbund in der Straße (wie beim Erdgas auch) angeschlossen wird, kostet netto 340,- €. Sollte in der Straße noch kein Verbund liegen, dann endet das Leerrohr vom Haus aus gesehen kurz vor der Grundstücksgrenze ohne Anbindung und kostet 199,- € netto.

Kann ich auch nur ein solches Leerrohr haben?

Ja, allerdings bezieht sich der Preis von 199,- € oder 340,- € immer auf eine koordinierte Verlegung mit Erdgas oder Strom in einer Baumaßnahme. Sollte also eine Stromumstellung von Freileitung über Dachständer auf Erdkabel erfolgen, dann bleibt der Preis stabil, wenn Sie nur das Leerrohr nehmen. Gleiches gilt für die Koordination mit Erdgas. Ist aber außer dem Micro-Leerrohr kein anderes Gewerk vorgesehen, wird ein Einzelgrabenzuschlag von 599,- € zzgl. MwSt. erhoben.