Leitungsauskunft

Planauskunft

Sie planen eine Bohrung, Grabarbeiten oder eine größere Baumaßnahme im eigenen Garten? 

Schützen Sie sich und Ihren Geldbeutel! 

Denn immer häufiger kommt es vor, dass bei diesen Maßnahmen wichtige Leitungen in der Erde beschädigt werden. 

Viele verschiedene Leitungen für die Versorgung mit Strom, Gas, Wasser und Wärme verlaufen auf privaten und öffentlichen Grundstücken. Diese können bei den Arbeiten beschädigt werden, was zu Versorgungsunterbrechungen oder sogar Lebensgefahr bei unmittelbar beteiligten Personen führt. 

Um derartige Gefahren und Beschädigungen in unserem Netzgebiet zu vermeiden, bitten wir Sie, sich rechtzeitig zu informieren, ob und wo auf Ihrem Grundstück solche Leitungen verlaufen.

Deshalb besteht vor Beginn von Bauarbeiten für den Bauunternehmer nach gültiger Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs die Erkundigungs- und Sicherungspflicht. Das heißt, rechtzeitig (mindestens eine Woche) vor Aufnahme von Grabenarbeiten müssen Beginn und Umfang der Arbeiten dem zuständigen Versorgungsunternehmen möglichst schriftlich angezeigt werden. Nutzen Sie dafür unseren einfachen und kostenlosen Service der Leitungsauskunft!

Bitte beachten Sie, dass die Pflicht zum Einholen einer Leitungsauskunft sowohl für die ausführende Firma als auch für Subunternehmen und Privatpersonen besteht.

Maßnahmen wie das Lagern von Materialien und das Pflanzen von Bäumen oberhalb des Netzanschlusses sowie das Überbauen des Anschlusses (wenn es die Zugänglichkeit und den sicheren Betrieb gefährdet) sind nicht zulässig!

Wichtiger Hinweis: Auch Kommunen sollten bei der Beauftragung eines Tiefbauunternehmens, dieses auf seine Verpflichtung hinweisen, rechtzeitig Auskunft über die Lage von unterirdischen Versorgungsleitungen einzuholen. Der für die Baustelle Verantwortliche muss sich vor Baubeginn durch Einsicht in Lagepläne oder Anfragen beim zuständigen Versorgungsunternehmen Klarheit über die genaue Lage von Versorgungsleitungen verschaffen.

Planauskunft – So geht`s:

Egal ob Bauunternehmen, privater Bauherr oder Planungsbüro – bei Baumaßnahmen in unserem Netzgebiet informiert unsere Leitungsauskunft über Versorgungsleitungen auf Ihrem Baugrund. So vermeiden Sie bei Grabungen, dass Sie auf unsere Leitungen stoßen oder diese sogar beschädigen.

Kontakt

Telefon: 07961 82-4520
 
Wo erhalte ich Auskunft über unterirdische Versorgungsleitungen?
Fragen Sie einfach bei Ihrem zuständigen Versorgungsunternehmen an. Durch Einsicht in Lagepläne erhalten Sie Klarheit über die genaue Lage von Versorgungsleitungen. Unser Dienstleister, die EnBW ODR, gibt Auskunft über alle von der Netze NGO betriebenen Leitungen. Es ist jedoch möglich, dass noch andere Leitungen weiterer Netzbetreiber oder sonstiger Leitungseigentümer in diesem Gebiet liegen. Bitte erfragen Sie diese bei der betreffenden Gemeinde.
Wie komme ich zu meiner Leitungsauskunft?
Hierfür stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, die alle kostenlos sind:
Kontaktieren Sie uns per Telefon, Fax oder Mail und nennen Sie uns Ihre Adressdaten sowie Art und Umfang des geplanten Bauvorhabens und den terminlichen Rahmen. Anschließend erhalten Sie Ihre Leitungsauskunft von unserem Dienstleister, der EnBW ODR (in der Regel innerhalb eines Werktages).