Leitungsauskunft

Leitungsgraben

Vor Beginn von Bauarbeiten besteht für den Bauunternehmer jedoch nach gültiger Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs die Erkundigungs- und Sicherungspflicht. Das heißt, rechtzeitig (mindestens eine Woche) vor Aufnahme von Grabenarbeiten müssen Beginn und Umfang der Arbeiten dem zuständigen Versorgungsunternehmen möglichst schriftlich angezeigt werden.

Auch Kommunen sollten bitte bei der Beauftragung eines Tiefbauunternehmens dieses auf seine Verpflichtung hinweisen, sich rechtzeitig Auskunft über die Lage von unterirdischen Versorgungsleitungen einzuholen. Der für die Baustelle Verantwortliche muss sich vor Baubeginn durch Einsicht in Lagepläne oder Anfragen beim zuständigen Versorgungsunternehmen Klarheit über die genaue Lage von Versorgungsleitungen verschaffen.
Planauskünfte bei unserem Dienstleister, der EnBW ODR, erhalten Sie telefonisch unter 07961 82-4520, per Fax 07961 82-654490 oder per E-Mail: planauskunft@odr.de